Anzeige aufgeben
www.meinesammlung.com Suche www.meinesammlung.com
Uhren sind seit jeher viel mehr als einfache Zeitanzeiger. Die Armbanduhr soll nicht nur ermöglichen, die Zeit ständig im Blick zu haben, sondern im besten Fall auch noch gut aussehen und ihren Träger schmücken. Luxusuhren, die auch schon mal mehrere zehntausend Euro kosten können, sind Prestigeobjekte. [Mehr Infos]
 1  | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 14 | WEITER

Weitere Informationen zum Thema Uhren

Mit Erbstücken wie der goldenen Taschenuhr des Großvaters verbindet man Erinnerungen. Spieluhren können so unterhaltend sein wie kleine Puppentheater. Kaminuhren und große Pendeluhren verbreiten eine gewisse Gemütlichkeit. Chronometer mit besonders hoher Ganggenauigkeit und antike Uhren lassen die Herzen von Technikfans und Tüftlern höher schlagen. Die Motive der Uhrensammler sind so vielfältig wie die möglichen Sammelobjekte.

Ein großer Teil der Sammler begreift die Investition in eine teure Uhr als alternative Geldanlage. Gerade in Zeiten von Bank- und Währungskrisen findet das Uhrensammeln deshalb immer mehr Anhänger. Tatsächlich lassen sich mit dem nötigen Fachwissen und einer Portion Glück mit Uhren erhebliche Gewinne erzielen. Ein gutes Beispiel ist die Rolex Daytona mit dem Paul-Newman-Zifferblatt, die man Ende der 80er-Jahre noch für 900 Deutsche Mark kaufen konnte. Heute wird ihr Wert auf etwa 50.000 bis 60.000 Euro geschätzt. Wer das Sammeln von Uhren vor allem als Investition versteht, sollte, so der Rat von Experten, vor allem auf bekannte Marken wie Rolex, Patek Philippe und Audemars Piguet und Exemplare mit limitierter Auflage setzen. Doch Vorsicht: Solche Uhrmodelle sind nicht nur bei Sammlern und Reichen, sondern auch bei Fälschern zunehmend beliebt.

Uhren haben eine lange Geschichte: Schon im 3. Jahrtausend v. Chr. versuchten Menschen den Tag mit einfachen Sonnenuhren in Zeiteinheiten zu unterteilen. In Ägypten wurden in der Antike neben den Sonnenuhren auch die lichtunabhängigen Wasseruhren entwickelt, im Mittelalter gab es in Europa sogenannte Kerzenuhren. Im frühen Hochmittelalter begann die Entwicklung der Zahnräderuhr, bis ins 14. Jahrhundert setzte man bei der Schifffahrt und in anderen Bereichen aber auch die billigere Sanduhr. .
wieder nach oben

Gratis Anzeige aufgeben!
Artikel zum Verkauf
Menü schließen